Kapitel 43: Das Kyūshū-Team

Aus Aeonversum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eigene Basis auf Honshū

  • Gemäß den Anweisungen von O'Kage macht Manuel sich auf die Suche nach geeigneten Geländen im südlichen Honshū, auf denen man eine eigene geheime Basis errichten könnte
  • Wichtigste Kriterien sind dabei:
    • Zentrale Lage auf Honshū
    • Mehrere mögliche Routen zur unentdeckten An- und Abreise
    • Region mit nicht zu hoher aber auch nicht zu niedriger Bevölkerungsdichte
    • Ausreichend Platz
    • Gelände nicht gut einsehbar von Außen
  • Nach einer Nacht der Suche findet Manuel ein geeignetes Objekt. Ein leerstehendes Firmengelände in den Außenbereichen von Nagoya. In den Ausläufern des Gebirges gelegen und direkt am Fluss: https://www.google.de/maps/@35.2643749,137.0685952,930m/data=!3m1!1e3
  • Möglichkeiten zum Erwerb des Geländes sollten zu einem späteren Zeitpunkt ausgelotet werden

Entwicklungen in Japan

  • Ein neues Gesetz wird verabschiedet, das jegliche Reisekraft (Teleportation, Warp, Flugfähigkeiten, etc.) mit tödlichen Waffen gleichsetzt und die unautorisierte Benutzung unter Strafe stellt
  • Die Sicherheitskräfte haben auf Grund der Gleichsetzung sofortige Feuererlaubnis
  • Es kommt zu einem Zwischenfall in einem der Registrierungbüros, in dem Burei mit einer bisher unbekannten Nova alle Angestellten medienwirksam tötet

Das Kyūshū-Team

Nachforschungen

  • Da noch immer nicht klar ist, ob das Kyūshū-Team noch auf Seiten Nippontais steht oder übergelaufen ist, werden erst einmal Nachforschungen zu den Hintergründen und Fähigkeiten der Mitglieder angestellt.
  • Das Team besteht aus:
    • Honda Rin, Kommandantin des Teams - Callsign "Juryoku", abgebrühte charismatische Frau Mitte 30.
    • Abe Kenta, Botin des Teams - Callsign "Katatsumuri", Anfang 20, flippig-modern, bunte Tattoos und gefärbte Frisur
    • Tomita Ai, querschnittsgelähmt, das Gehirn des Teams - Callsign "A.I.", beherrscht diverse mentale Kräfte und Cyberkinese
    • Inue Naota, Scharfschütze, Kämpfer des Clans, orientiert sich an seinem Vorbild Wolverine - Callsign "Nekomata"
    • Katsumoto Raiden, Elementarwandler - Callsign "Ten'nenseki"

Kontaktaufnahme

  • Telepathischer Kontakt wird diskutiert aber verworfen, da Esther niemanden aus dem Team kennt und dieses selbst über eine Telepathin verfügt, womit eine derartige Kontaktaufnahme im Falle eines Überlaufens riskant wäre
  • Elektronischer Kontakt wird zum Mittel der Wahl erkoren
  • Zwei Twitter Accounts, deren Namen zusammengesetzt den Spitznamen des Kirschgartens in der Festung in den Wolken ergeben, werden angelegt und folgen dem Account, den die Hogo Kyodai dem Kyūshū-Team zusprechen
  • In einer Konversation zwischen diesen beiden Accounts wird eine Nachricht verborgen, die nur jemand mit erhöhten kognitiven Fähigkeiten und einer Begabung zur Mustererkennung finden kann
  • Es wird um Kontaktaufnahme und die Nennung eines Treffpunktes gebeten
  • Nach zwei Tagen erfolgt eine Antwort an eines der beiden Konten
  • Die Antwort enthält Koordinaten, die zu einem Wohngebäude führen

Das Wohngebäude

Erstes Auskundschaften

  • Das Gebäude befindet sich im nördlichen Kumamoto
  • Die Gegend gehört zur Unterschicht und in dem Gebäude sowie den Nebengebäuden leben vornehmlich Gastarbeiter verschiedener Nationen, allen voran Filipinos
  • Hikari fliegt los, um die Gegend auszukundschaften, wird jedoch kurz nach ihrer Landung in der Nähe überraschend von zwei Flugzeugen mit Schnellfeuerwaffen angegriffen
  • Sie kann sich ins nahe gelegene Gebirge retten und herunterfahren, so dass die Flugzeuge sie nicht mehr orten können
  • Esther eröffnet blind ein Portal, um sie abzuholen

Anreise

  • Die Anreise des Teams soll nun ohne Kräfte erfolgen, um nicht abermals entdeckt zu werden
  • Eine Überfahrt per Schiff wird organisiert
  • Bei der Einfahrt in den Hafen von Kagoshima fällt die stark erhöhte Militärpräsenz auf
  • Auch ist ein Schiff zu sehen, auf dem eine noch unfertige Sensorphalanx montiert wird
  • Die Natur der Sensoren ist unklar, die Vermutung, dass es sich um Quantendetektoren handelt, wir geäußert
  • Die Kontrollen am Hafen sind strenger als zuvor, können aber gekonnt bewältigt werden
  • Weiter nach Kumamoto geht es mit einem Mietwagen, die weitere Reise ist ereignislos

Am Gebäude

  • Am Gebäude angekommen vermutet das Team, dass die Uhrzeit der erhaltenen Nachricht einen Hinweis auf die zu besuchende Wohnung gibt
  • An der Wohnungstür findet sich tatsächlich ein Namensschild mit dem Namen "Honda"
  • Esther blickt mit ihren Kräften in die Wohnung und findet diese leer und verstaubt vor. Es war schon lange niemand mehr hier
  • Manuel öffnet die Tür, woraufhin eine Granate explodiert, aber niemanden ernsthaft verletzt
  • Die Explosion verwüstet die Wohnung ein Stück weit, aber der Wohnraum bleibt relativ intakt
  • Der Staub auf dem Tisch und den Fernbedienungen ist zu gleichmäßig, um natürlich zu sein
  • Fernseher und Festplattenrekorder werden eingeschaltet und es spielt eine Nachricht ab, die dem Team einen neuen Ort für das Treffen nennt
  • Manuel desintegriert den Rekorder, damit niemand sonst diese Nachricht erhalten kann
  • Bevor noch weitere Untersuchungen angestellt werden können, hören die feinen Ohren der Gefährten ein Flugzeug
  • Rechtzeitig werfen sie sich zu Boden oder errichten Kraftfelder, so dass der folgende Beschuss der Wohnung keine Opfer fordert, weder im Team, noch bei den Unschuldigen im Gebäude
  • Die Geschosse sind aus einer Keramik-Kohlenstoff-Fasermischung, die so hart wie Metall ist, aber von Manuel nicht direkt zu beeinflussen
  • Das Flugzeug selbst hingegen hat noch eine große Menge Metallkomponenten, so dass Manuel es mittels seinen Kräften zerquetschen kann, was den Piloten unweigerlich tötet
  • Bei der Untersuchung der Struktur des Flugzeuges stellt Manuel fest, dass die Schubtechnologie auf seinen Erfindungen basiert. Offenbar ein weiterer unautorisierter Verkauf seines alten CEOs
  • Weitere Flugzeuge befinden sich im Anflug, ein Gefecht erscheint sinnlos
  • Hidana lenkt die Flugzeuge ab und flieht vor ihnen in Richtung mehr, während der Rest des Teams mit einem Portal von Esther direkt zum nächsten Treffpunkt springt
    • Während der gesamten folgenden Szene kann kein Kontakt zu Hidana hergestellt werden und sein Schicksal ist unklar. Erst als die Hogo Kyodai wieder in der Basis sind, gelingt ein Kontakt und sie erfahren, dass Hidana die Flugzeuge erst weit über dem Pazifik abschütteln konnte und sich nun auf einer unbewohnten Insel ausruht

Das Einkaufszentrum

  • Bei dem Treffpunkt handelt es sich um ein nie fertig gestelltes Einkaufszentrum am Rande von Nagasaki (?)
  • Das Team kommt auf dem großen und offenen Parkplatz heraus und verharrt dort gut sichtbar. Es soll nicht der Eindruck eines Angriffs entstehen
  • Auf dem Dach des Einkaufszentrums erscheinen Gestalten und es entsteht ein kurzes gerufenes Gespräch
  • Die Hogo Kyodai bitten um Einlass, die Bewohner des Einkaufszentrums wollen erst einmal wissen, mit wem sie es zu tun haben
  • Nach dem Gespräch heißt es warten, bis nach einiger Zeit eine einzelne Gestalt auf den Parkplatz kommt
  • Die Gestalt ist schnell erkannt als ..., der Materiewandler des Kyūshū-Teams
  • ... will das Team nicht vorbeilassen und gibt mit Worten und Gebaren zu verstehen, dass nur ein Samurai-Duell seine Meinung ändern kann
  • Esther nimmt das Duell an
  • Nach viel Training in der letzten Zeit ist sie eine gute Schwertkämpferin nach menschlichen Maßstäben geworden, stellt aber schon nach dem ersten Schlagabtausch fest, dass sie einem kampferprobten Nova nicht gewachsen ist
  • Sie übergibt das Duell an Manuel
  • Manuel und ... kämpfen eine Weile mit einander und stellen fest, dass sie sich im direkten Kampf ebenbürtig sind. Manuel ist sich sicher, dass er den Kampf gewinnen könnte, aber weder will er alle seine Fähigkeiten demonstrieren, noch einen eigentlich verbündeten weiter bekämpfen
  • Auf eine Nachfrage, ob es nun genug sei oder man weiter kämpfen wolle, bis jemand zu Schaden kommt, überlegt ... kurz, stimmt dann aber zu und steckt sein Schwert weg
  • Das Team darf endlich ins Einkaufszentrum und trifft dort den Rest des Kyūshū-Teams
  • Die Legitimation der Hogo Kyodai wird angezweifelt und ..., die Telepathin des Kyūshū-Teams, dringt gewaltsam in Esthers Geist ein um dort nach der Wahrheit zu suchen
  • Sie findet, wonach sie sucht und die Hogo Kyodai werden als Abgesandte Nippontais akzeptiert
  • Das von O'Kage vorbereitete Dokument wird überreicht und das Kyūshū-Team erhält damit ähnliche Befehle wie die Hogo Kyodai
  • Sie sollen sich um Kyūshū kümmern und die dortige Zelle von Nippontai darstellen
  • Kontakt wird alle zwei Wochen über O'Kage erfolgen, ansonsten operiert das Team autark
  • Die beiden Teams wünschen sich gegenseitig viel Erfolg und die Hogo Kyodai reisen ab

Persönliche Highlights

Esther

Hikari

Manuel

Warum will Esther dieses Duell unbedingt selbst führen? Sie muss doch wissen, dass sie ihm nicht gewachsen ist. Das Dossier beschrieb ihn als starken und geschickten Kämpfer. Hat es vielleicht wieder etwas mit dieser unsinnigen "Ehre" zu tun, der hier so viel Wert beigemessen wird? Ist das hier eine Mutprobe für sie? Ich glaube ja eher, dass sie sehen wollen, ob wir sind, wer wir vorgeben zu sein und sie unsere Kräfte im Einsatz sehen wollen.

Klingen prallen aufeinander

Ob Esther bewusst ist, dass dieser erste Schlagabtausch in einem Duell nur dazu dient, seinen Gegner besser einzuschätzen? Hätte ... ernst gemacht, hätte seine Klingt sie wohl getroffen.

Ah, sie weicht zurück. Vielleicht hat sie es ja doch verstanden. Oder ist auch das wieder nur eine andere Tugend, die sie zu beweisen versucht? Weisheit vielleicht? Eigentlich auch egal. Schauen wir einmal, was der Wandler wirklich kann!

Hidana

Bis nach Sibirien! Ich glaub, ich spinne! Wie lang haben die schon den Kram in ihren Lagerhallen und Hangaren? Einen von den Teilen habe ich runterholen können, aber wenn die Steuerung der Teile nicht zusätzlich KI-gestützt ist, dann weiß ich auch nicht. Als ob der Pilot direkt meine Angriffsmuster gelernt hat. Echt unheimlich.

Ich werde zu alt für den Scheiß, ich will eine Reishütte im Mittelgebirge, wo ich mit Hikari und meinem Sohn lebe ...


Anerkannte EP: 4

zurück zu Kapitel 42: Where do we go from here?

weiter zu Kapitel 44: A New Home