Nakamura "Mu-Mio" Kenshin

Aus Aeonversum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roger sagt:

Genehmigt

Nippontai.jpg Nakamura Kenshin:
Kenshin
Name des Charakters: Nakamura Kenshin
Titel/Rang: Shoi/Leutnant (Tokubetsu sōsa-kan)
Alter: 30
Geburtsort: Edo
Familienstand: ledig
Körpergröße: 173 cm
Charakter-Spezialisierung: Elektromanipulation und Wandlung
Zugehörigkeit: Nippontai, Hojo Butai
Wohnort: Edo


Aussehen des Charakters

Kenshin sieht durchaus gut aus, jedoch nicht übermäßig. Seit seiner Eruption ist der Bereich um seine Augen stark vernarbt und seine Augen sind blind für das normale Spektrum. Die Augäpfel glühen in weiß-bläulichem Licht. Kleine "Licht-Flocken", oder langsam schwebende Funken, lösen sich in unregelmäßigen Abständen aus diesem Glühen und verblassen in einigen Zentimetern Entfernung. Sie sind (Aufgrund des Taints) auch nicht durch eine Sonnenbrille, oder ähnliches zu verbergen. Die Licht-Flocken durchdringen jeden Stoff und zerfasern dann relativ langsam in der Luft vor seinem Gesicht.

Auftreten des Charakters

Er wirkt auf Menschen die ihn gerade kennen lernen sehr ruhig und reserviert, typisch japanische Höflichkeit eben. Er trägt gern moderne Anzüge und ist stilistisch meist auf der höhe der Zeit.

Familie

Vater Katsuhiro ist hochrangiger General im japanischen Militär. Mutter Hisaki ist Hausfrau.

Das Leben des Charakters

Kenshin wuchs unter der überaus strengen Aegide seines Vaters auf, der als überzeugter Traditionalist alles Westliche ablehnte und sich bemühte solcherlei Dinge aus dem Gedankengut seines Sohnes heraus zu halten. Was ihm, je älter Kenshin wurde, nicht immer gelang. Zunächst aber musste der Junge eine rigorose Ausbildung über sich ergehen lassen, da sein Vater überzeugt war, das sein Sohn gar nicht anders konnte, als in allem und jedem besser zu sein als Andere. Er schickte das Kind zu den besten Trainern und auf die besten Schulen und war nicht eher zufrieden, bis Kenshin sich an die Spitze der Klasse gekämpft hatte. Und selbst dann war meist Kritik, das einzige was der Junge von ihm hörte. Nichts war gut genug, um die völlig überzogenen Standards seines Vaters zu erfüllen. Und obwohl Kenshin hervorragende Noten mit nach Hause brachte und auch in der Kampfkunst brillierte, gab es nie ein Lob von seinem Vater. Erfolge wurden als selbstverständlich hingenommen, Misserfolg wurde zwar nie mit körperlicher Gewalt geahndet, aber Worte schnitten meist umso tiefer. Kenshins Mutter hielt zwar den Haushalt beieinander, war aber ebenso unter der Knute des Vaters gefangen wie er. Sie spielte nie eine große Rolle in seinem Leben.

In der Schule kam Kenshin zwar mit gleichaltrigen zusammen, doch machten ihn seine Leistungen schnell zum Aussenseiter, der zwar keine wirklichen Feinde hatte, aber auch keine Freunde. Die Kinder waren eben "Mitschüler" nicht mehr. Doch eines Tages bekam Kenshin ein Spiderman Comic in die Hände und verliebte sich in diesen frechen, freien und ungezwungenen Helden. Welcher zwar große Macht hatte, aber sie verantwortungsvoll einsetzte, ohne seine Menschlichkeit darüber zu verlieren. Manga, waren unterhaltend und grade jenes über seinen Namensvetter las er auch gern, doch blieb Spiderman sein ganz privates Vorbild. Natürlich konnte er die Hefte nur heimlich lesen und fand bald Verstecke für sie und auch immer mal wieder Zeit sie zu lesen. Zum Beispiel in der Bahn, auf dem Weg zum Training, oder zur Schule. Das er so etwas "normales" tat wie Comics zu lesen, brachte ihm etwas mehr Sympathie seiner Mitschüler ein, doch blieb er stets etwas reserviert ihnen gegenüber. Einen echten Freund fand er nie.

Später auf der Akademie lernte er alles was nötig war, um die von seinem Vater verlangte Offizierslaufbahn anzutreten und tat dies auch später mit Erfolg. Bis zum Tag seiner Eruption.

Prägende Geschehnisse

Als ihm ein Mitschüler ein leicht fleddriges "Spiderman" Comic in die Hand drückt und er es aus reiner Neugierde liest, ist es wie eine kleine Erleuchtung für ihn. Er erkennt das man auch als "lockerer" Mensch ein "guter Mensch" sein kann und das Disziplin und Ehre zwar gute Dinge sind, doch das sie nicht sein Verhalten bestimmen müssen. Von da an wird er lockerer, wenn sein Vater nicht anwesend ist. Er beginnt seinen Instinkten freien Lauf zu lassen und auch seine Emotionen öfter zuzulassen und ihnen auch zu vertrauen.

Die Eruption

Auch Kenshins Eruption kam an jenem schicksalhaften Tag über ihn, der Tokyo und Nippon für immer verändern sollte. Der Anschlag auf die U-Bahn. Kurz nachdem die Explosionen die Stadt erschüttert hatten traf er als Offizier in den Reihen der Nationalgarde am Ort des Geschehens ein. Seine Einheit wurde dazu bestimmt in den Schächten nach Überlebenden zu suchen. Nach mehreren Stunden des Suchens und Helfens wo er nur konnte, war Kenshin beinah am Ende seiner Kräfte und ging einen bisher noch unerforschten Teil des Tunnels ab. In Begleitung zweier Soldaten kletterte er über Trümmer und leuchtete mit mit seiner Taschenlampe in die Dunkelheit, als er einen Bus entdeckte, welcher durch die Fahrbahndecke herab ins Tunnelsystem gefallen war. Es befanden sich noch immer Menschen in dem großen Wagen, doch die Türen wurden durch Trümmer versperrt und gerissene Stromkabel schlugen zischend Funken auf der Blechhülle des Vehikels. Die Passagiere waren vor dem Strom geschützt. Kenshin und seine Soldaten bahnten sich einen Weg durch und über die Betonbrocken, hin zum Wagen. Dort angekommen riefen sie den Menschen zunächst zu das man sie retten würde und sie nur etwas Geduld haben sollten. Sie würden über Funk Hilfe rufen. In diesem Moment begannen von Oben her die Tonnenschweren Trümmer eines Hauses nach zu rutschen und das Dach des Busses wurde langsam eingedrückt. Die Eingeschlossenen schrien und rüttelten an den Türen, einige schlugen in ihrer Panik Fenster ein, wurden aber sobald sie das Blech des Wagens berührten Opfer einer massiven Stromentladung. Die Kabel waren eingeklemmt und konnten so einfach nicht vom Dach des Wagens entfernt werden. Kenshin und seine Soldaten versuchten es dennoch. Sich der Gefahr in der sie alle schwebten vollends bewusst. Beherzt griffen sie nach den armdicken Kabeln und begannen zu ziehen. Das erste fiel noch recht leicht herab. Das zweite Kabel jedoch steckte tiefer unter den Trümmern und die Männer zogen so fest sie konnten. Kenshin strauchelte als sich die Trümmer plötzlich weiter verschoben und das Kabel frei gaben. Er fiel rückwärts auf einen seiner Männer und stieß ihn zu Boden, das Kabel prallte mit dem offenen Teil gegen seine Brust. Licht! Unendlicher Schmerz! Grauenvolle Hitze! Ein Schrei brach aus den Lungen des jungen Mannes und erstickte sofort wieder, als sein Körper sich komplett verkrampfte und seine Uniform Feuer fing. Sein Haar brannte! Die metallene Marke an seiner Dienstmütze begann zu schmelzen und troff an seiner Stirn hinab in seine Augen. Unvorstellbarer Schmerz! Finsternis! Und dann ein Aufflackern um ihn herum. In seinem Kopf. Ein Gefühl der Leichtigkeit. Der Schmerz verging und etwas Anderes trat an die Stelle seiner normalen Sicht. Kenshin war sicher zu streben. So musste die Ewigkeit aussehen. Mu-Mio, das Licht der Geisterwelt. Sein Körper fühlte sich unendlich leicht und zugleich kraftvoll an. All seine Sinne schärften sich. Er konnte fühlen, was um ihn herum geschah. Er fühlte die Menschen im Bus, seine beiden Kameraden, den Bus, die Trümmer, die Starkstromleitungen, die Menschen auf der Straße über ihm und in den Tunneln um ihn herum. Er „sah“ ihr Licht. Mehr und mehr das Lichtes flutete in ihn hinein und er erlebte mit, wie seine beiden Soldaten die Verunglückten aus dem Bus holten und sie fort geleiteten, während er zurück blieb. Überall und nirgends zugleich. Er war im Bus, er war in den Leitungen, er war in seinem Körper. Und doch wieder nicht. Knisternd brach sich eine gigantische Entladung den Weg durch die Leitungen der U-Bahn Schächte und erschreckte Helfer und Opfer gleichermaßen. Blitze zuckten über die Kabel und verschmorten sie beinah vollständig, die wenigen noch funktionierenden elektrischen Systeme in den Tunneln brannten durch, die Funkgeräte der Helfer rauschten vor Statik oder schmolzen zu nutzlosen Klumpen Plastik, wenn sie zu nah an den Leitungen waren. Dann donnerte ein riesiger Lichtbogen in eine Transformatorenstation der Bahn und diese explodierte in Millionen von Funken. Später fand man einen völlig nackten Kenshin bewusstlos inmitten ihrer Trümmern liegen. Seine Augen waren von Narbengewebe bedeckt, aber ansonsten schien er unversehrt. Man brachte ihn in ein Militärkrankenhaus, wo er zunächst unter Beobachtung gehalten wurde und man ihm, nachdem er das Bewusstsein wiedererlangt hatte, eröffnete das er allem Anschein nach zu einem Nova geworden war.

Zitate

"Shiken haramitsu daikoumyo". - In jedem Augenblick liegt das Potential zur Erleuchtung.

"Aus großer Macht, folgt große Verantwortung"

"Wo immer ich bin, sind die Menschen um mich herum etwas sicherer, weil ich dort bin. Wo immer ich bin, hat jeder in Not einen Freund. Wann immer ich heimkehre, freut sich jeder über meine Anwesenheit. Es ist ein gutes Leben." Dies ist das Credo des Kriegers, von Robert Humphrey. Einem Amerikaner. Modern, aber dennoch wahr. Danach lebe ich und danach fühle ich.

Engste Freunde

Keine

Ausrüstung und Fähigkeiten

Das Militär statte ihn für seine Einsätze und für eventuelle öffentliche Auftritte, mit Rüstungen aus Hochleistungsstoffen aus, die weitestgehend Kugelsicher und vor allem nicht Strom leitend sind sind. Sie wirken nach Außen hin wie Faraday Anzüge. Designs von Helm und Gewebe sind nach seinen Vorgaben gestaltet.

Ausgeh Uniform: Der Helm ist weiß und an der Front verspiegelt. In ihm ist eine Funkverbindung eingebaut. In den Spiegel ist die Rote Sonne der Japanischen Kriegsflagge eingeätzt.

Jap. Kriegsflagge

Der Rest des Anzuges ist ebenfalls weiß, mit roten Highlights an den Gelenken und den Näten.

An seiner linken Seite trägt er am Gürtel, drehbar befestigt, ein kurzes, leicht gekrümmtes Schwert und ein zweites im Rücken, schräg, ebenfalls auf Hüfthöhe. Beide Waffen sind überwiegend in Weiß gehalten. Dieses hat eine gerade, verstärkte Klinge. Außerdem trägt er 2 Pistolen in Schulterholstern.

Einsatz Uniform: Im Einsatz trägt er einen Anzug aus dem selben Material. Allerdings ist dieser in dunklen Tönen (Urban Camouflage) gehalten. Der Helm ist hier rundum aus Kevlar verstärktem, festem Material und zeigt keinerlei Auffällige Merkmale. In ihm sind Funkverbindung (Subvokales Kehlkopf Radio) und ein Stimmverzerrer untergebracht. (Sprachgesteuert) Seine Bewaffnung ist die Selbe, abgesehen von einigen zusätzlichen Gadgets, die er in Taschen am Körper trägt und das die Waffen in Schwarz/Grau gehalten sind.

Kampfkunst: Von seinem Vater wurde er zu diversen Kampfkunst Meistern geschickt und lernte von jedem dieser ehrenwerten Herren etwas. Schließlich blieb er jedoch bei Masaaki Hatsumi und erlangte dort, als einer von dessen direkten Schülern, den Rang eines Shihan. Von ihm lernte er auch den Ehrbegriff und seinen unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen und die natürliche Tendenz des Menschen zum Guten.

Sinneswahrnehmung: Normal "sehen" kann er nicht mehr (Seine Welt besteht aus grau, blau und weiß), dafür kann er so etwas wie ein elektrisches Echolot seiner Umgebung in 360° Rundumblick wahrnehmen und durch Wände hindurch sehen. (Anmerkung SL: Die Sicht ist der von Daredevil vergleichbar, er sieht Formen, aber kann zB keine Aufdrucke lesen, sofern sie nicht ein Relief sind). Zudem ist sein Gehör ist äußerst scharf und fein.

Offensive Fähigkeiten Er ist in der Lage, Lichtbögen aus seinen Händen abzufeuern und sogar seinen gesamten Körper in elektrische Energie umzuwandeln. In diesem Zustand ist er noch semi-immateriell und kann sich durch schmale Spalte bewegen. Bald wird er er sogar durch Wände und Gegenstände "phasen" können. Durch Stromleitungen reisen kann er nicht, aber das ist eines seiner Ziele.

In seiner Energieform leuchtet er bläulich-weiß und hat vage menschliche gestallt, allerdings ohne auffallende Merkmale. Gesichtsmerkmale sind nur andeutungsweise erkennbar, Hände und Füße zwar vorhanden, aber ebenfalls ohne viel Details.

Er kann seine Schwerter mit Strom umgeben. Dazu nutzt er die Technik Enhance von Elemental Anima. Die Schwerter erhalten dann einen Schadensbonus in Höhe von Elemental Anima.

Charakterdaten

(Bitte Spezialisierungen etc in Klammern hinter der jeweiligen Fähigkeit angeben)

Attribute & Fähigkeiten

Physical Wert Mental Wert Social Wert
Strength 4 Perception 3 Appearance 2
Brawl 0 Awareness 3 Intimidation 2
Might 0 Investigation 0 Style 1
_________ 0 _________ 0 _________ 0
Dexterity 5 Intelligence 2 Manipulation 2
Athletics 3 Academics 0 Interrogation 1
Drive 0 Bureaucracy 0 Streetwise 1
Firearms 3 Computer 1 Subterfuge 0
Legerdemain 0 Engineering 0 _________ 0
Martial Arts 5 Intrusion 2 _________ 0
Melee 3 Linguistics 1 _________ 0
Pilot 0 Medicine 0 _________ 0
Stealth 3 Science 0 _________ 0
_______ 0 Survival 0 _________ 0
_______ 0 _______ 0 _________ 0
Stamina 3 Wits 4 Charisma 2
Endurance 3 Arts 0 Command 2
Resistance 3 Biz 0 Etiquette 0
_______ 0 Rapport 0 Perform 0
_______ 0 _______ 0 _________ 0

Kernwerte

Quantum 4 (1 Pt Tainted)
Quantum Pool 30
Taint 2
Willpower 3
Initiative 15+W10
Basissoak Bashing 7 (in Kampfkleidung: +2)
Basissoak Lethal 3 (in Kampfkleidung: +2)
Basissoak Aggrevated 0

Ausrüstung

Ausrüstung Werte
militärische Kampfkleidung Soak: 2B/2L, keine Dex Penalty
Kusarigama, aus Tungsten-Legierung +1 Accuracy, +2 Damage

Powers

Quantum Powers Wert Techniken
Bodymorph Energy 3 Density Control (Decrease) 3
Elemental Anima 3 Lethal Blast, Enhance/Diminish, Movement
Psychic Link 1 Zu vieren möglich, Reichweite (Quantum+Level+2)*1000
Body Modification - Adhesive Grip
Invulnerability 1 Broad Category: Energy
Mega Attribute Wert Techniken
Dexterity 3 Cat footed, Accuracy, Perfect Balance
Perception 3 Blind fighting, Ultraperipheral Sight, Highend EM Scan (1 Pt Tainted)
Stamina 2 Resilency , Regeneration
Wits 1 Tactical Prodigy

Hintergründe

Backgrounds Wert Details
Atunement 2
Node 2
Contacts 2

Nr.1 Nagano Toshiro , ehemaliger Soldat, der den Staatsdienst verlies und nun bei der Polizei im Mittleren Dienst seinen Beitrag leistet. Kennengelernt bei der Grundausbildung und Kontakt gehalten.

Nr.2 Yokono Kuraiko, Reporterin, ehem. Mitschülerin die am ehesten schon so etwas wie eine Schwärmerei in ihm auslöste, welche aber vom Vater unterdrückt wurde. Kuriako behielt ihn im Auge und versucht nun durch offensives Flirten, mehr über die Nova und natürlich Nippontai heraus zu finden. Bisher ist es ein Geben und Nehmen. Info für Info.

Resources 2

Kenshin bezieht zwar ein seinem Stand entsprechendes Gehalt, aber er hält nicht viel on Geld. Er behält was er zum Leben benötigt und spendet den Rest für Wohltätige Zwecke.

Dormancy 1


Vor- & Nachteile

Vorteile: Beidhändig (1), Erhöter Sinn (Hören, 1)), Interner Compass (1), Konzentration (1), Quantum Recovery (2),

Nachteile: Kontursicht (3 - orientiert sich an Farbenblind, um einen Punkt gehoben), Debt (3 - Lebensschuld)

Erfahrungspunkte

Gesamtstand: <145>

Aktuell: <53>

Ausgaben & Einnahmen:

Einnahmen Ausgaben Zweck, Lernchance und Mentor (Info)
1 Kapitel 0: Auftaktgeplänkel
5 Kapitel 1: Werbedreh für Nippontai
4 Kapitel 2: Nachlese des Anschlages
4 Kapitel 3: Wege zum alten Herrn des Berges
4 Kapitel 4: Öffne die Augen und lerne zu sehen
1 Wiki-Arbeit Kapitel 4: Öffne die Augen und lerne zu sehen
5 Kapitel 5: Hokkaido-Madness
1 Wiki-Arbeit Kapitel 5: Hokkaido-Madness
4 Kapitel 6: Zerbrochene (Familien)Bande
-7 Elemental Anima auf 2
3 Kapitel 7: Steine auf einem Go-Brett
4 Kapitel 8: Von Ehre, dem Tod und dem Leben
1 Wikiarbeit: Kapitel 8: Von Ehre, dem Tod und dem Leben
5 Kapitel 9: Ablenkungsmanöver aus Jigoku
-14 Elemental Anima 2->3
-10 Bodymorph 2->3
4 Kapitel 10: Viele Strähnen, ein Zopf
-10 MegaDex 3
-4 Quantumpool + 2
3 Kapitel 11: Die Fährte aufnehmen
1 Wikiarbeit: Kapitel 11: Die Fährte aufnehmen
2 Kapitel 12: Verfeinerndes Intermezzo
5 Kapitel 13: actio = reactio
4 Kapitel 14: Zu schützen und anzuführen
1 Wikiarbeit: Kapitel 14: Zu schützen und anzuführen
5 Erlernen: Psychic Link 1
8 Kapitel 15: Wenn Welten bersten
4 Kapitel 16: Ans Werk
6 Kapitel 17: Offenbarungen
2 Wikiarbeit zu Kapitel 17: Offenbarungen
4 Erlernen: Adhesive Grip (Body Modification)
9 Erlernen: Invulnerability 1 mit Extra Broad Category für Energie
5 Kapitel 18: Wenn ein Kind eine SMS schickt
2 Kapitel 19: Intermezzo - die Ruhe vor dem Sturm
15 Kapitel 20: Unter Göttern & Kapitel 21: Die Lehren eines Gottes
-2 Dormancy 1
2 Kapitel 22: Rette das Reisbällchen!
-8 Martial Arts 5
-4 Stealth 3
3 Kapitel 23: Zwischen Smog und Androiden
1 Wikiarbeit zu Kapitel 23: Zwischen Smog und Androiden
4 Kapitel 24: Kooperation oder Zwischenfall
6 Mega Wits 1
6 Kapitel 25: Zugriff
2 Kapitel 26: Operation China - beendet
10 Kapitel 27: Senchineru 101
5+5 Kapitel 28: Selbstfindung, Regeneration, Privates und .... das Null Manifest
2 Kapitel 29: Einen Gedanken zu pflanzen ist ganz schön schwer