Sandra 'Sauzando Naifu' Akihito

Aus Aeonversum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandra 'Sauzando Naifu' Akihito
Wahrer Name: Sandra Akihito

Kōrusain: Sauzando Naifu

Alter: 29

Novakräfte: Hyperspeed im Gefecht, Trugbilder, Materie-Attacke (Hunderte von Dolchen)

Zugehörigkeit: Nippontai

Persönlichkeit: Sandras Geschichte ist ungewöhnlich für Nippontai-Maßstäbe. Sie kam nach Japan kurz nach dem N-Day, als noch in vielen Staaten große Angst und Aggression gegenüber den Nova herrschte. Glaubt man den Informationen aus Nova-Fanforen aus dem OpNet, flüchtete sie mit ihrer Tochter vor der amerikanischen Regierung (optional NSA, CIA, FBI, Templern, Rosenkreuzern, der katholischen Kirche) nach Japan. Den Weg eröffneten ihr zwei T2M-Auxiliary Agents namens Vivian Caspera und Neill Carter, die zu Beginn der 2000er Jahre, bevor die Beziehungen einfroren, gute Kontakte zu Ryu und anderen etabliert hatten. Sie fand Aufnahme in Japan und durchlief eine sehr harte Schule, bei welcher sie vor allem von O'Kage ausgebildet wurde, aber auch Ryu hatte starken Einfluss auf sie. Heraus kam eine nicht zwingend bescheidene, aber sehr bedacht vorgehende kühle Frau. Die ersten Wochen als Nova forderten sie sehr stark, vor allem, wenn es darum ging, sie und ihre Tochter zu schützen, so dass mutagenischer Zerfall bereits erste Tribute forderte. In ihrer Nähe ist niemand fähig, echte Freude zu empfinden, alles scheint gehemmt zu sein, wie durch einen Watteschleier. Zudem flüstert man von ungewöhnlichen Ernährungsvorlieben. Sandra ist nüchtern, kalkulierend, auf eine eisige Art höflich und distanziert und weiß immer genau, was sie will. Die Presse und das Licht der Öffentlichkeit meidet sie wie die Pest und nur in Nähe von O'Kage wirkt sie entspannter.

Als Gaijin in Nippontai erledigt sie Aufgaben, die die Ehre der anderen beschmutzen würde und es heisst, sie wäre sehr effektiv darin. Sie schuldet dem Kaiser und Japan ihres und das Leben ihrer Tochter und so gehört sie zu den entschiedensten Verfechtern der Position von Nippontai. Was auch immer in den letzten Jahren geschah - sie hasst T2M wie niemand anderes in Nippontai. Es heißt, sie habe sogar Ichiko 'Geisha' Aiko einmal angegriffen.

Nach einer kurzen Serie von Zwischenfällen zwischen Miyoshi "Shiroi Tenshi" Yumi Kara und ihr, kam es zu einem Duell auf einem Schrottplatz. Sandra unterlag und wurde von Ryu zu Teilen unter die Obhut von Yumi Kara gestellt, damit sie die Werte der Menschlichkeit neu lernen möge. Dieses geschah als Einlösung eines Gefallens, den Yumi Kara nun bei dem Daimyo offen hatte.

Sandras Auftauchen in der alten Aberrant-Kampagne: Klick